Katzenhilfe Hoyerswerda e.V
Industriegelände Straße A
02977 Hoyerswerda

Tel: 03571 | 428180
Fax: 03571 | 428180
E-Mail:
katzennot@gmx.de

Renovierung gelbes Barackenzimmer

Wie schon angekündigt geht die Instandsetzung weiter. Das gelbe Zimmer in der Baracke war seit der letzten Renovierung im Mai 2004 durch die vielen Katzen stark in Mitleidenschaft gezogen wurden. Die Wände waren durch Futter und andere Hinterlassenschaften verunreinigt, das Linoleum am Boden durch Krallen und das sich bewegende Fundament gerissen. Ebenso musste im Winter sehr viel geheizt werden - es ist eben nur eine Baracke. Dank verschiedener Geld- und Sachspenden und aufgrund des endenden Sommers mussten/konnten wir nun die Renovierung starten. Nachfolgend einige Einblicke über den Fortschritt.



Unsere beiden Haushandwerker Thomas und Jens stemmen nun voller Energie diesen Umbau. Tapete und intensiv klebender Fußbodenbelag wurden mühselig entfernt, ein Fenster (potentielle Kältebrücke) geschlossen, mit Dämmmaterial die Wandisolierung verbessert (um zukünftig Heizkosten zu reduzieren), Trockenbauplatten angeschraubt und mit leicht zu reinigenden und stabilen Wandfliesen bedeckt. Noch ist nicht alles geschafft, da ja auch die normalen Aufgaben und kleinen Reparaturen durch sie zu erledigen sind. Jedoch sehen wir schon Licht am Horizont und freuen uns auf den Tag, wenn die Käfige und Regale mit den Schlafplätzen wieder aufgebaut sind und die Katzen, die jetzt noch zusätzlich auf andere Räume und den Versammlungsraum aufgeteilt sind, wieder ihr gelbes Zimmer beziehen können.

Wir danken allen Geld- und Sachspendern, sowie unseren Handwerkern, die diesen Umbau möglich machten!


Unser renoviertes Seniorenzimmer

Aus dem gelben Barackenzimmer wurde Ende letzten Jahres noch ein schönes Zimmer für unsere Senioren. Zwecks Energieeinsparung wurde das Fenster an der Stirnseite des Raumes geschlossen; genauso wie der Ausgang zum Gehege in der Wand.

Müssen die Katzen jetzt ständig im Zimmer bleiben?

Nein, keinesfalls! Wie man gut sehen kann wurden die Fensterbretter verbreitertert und vor ein Fenster eine Klappe angebracht. Jetzt geht es durch das Fenster und die Klappe wieder in das grosse Gehege. Der Boden musste auch leicht erhöht werden, um einen stabilen Untergrund für die Bodenfliesen zu gewährleisten. Alle Wände wurden deckenhoch gefliest um sie zukünftig besser sauberhalten zu können. Es ist jetzt wieder ein wunderbares Zimmer.

Wir bedanken uns in erster Linie bei unseren beiden Bauleitern, Bauplanern und Bauarbeitern - Thomas und Jens. Ebenfalls danken wir recht herzlich allen Spendern, die uns mit Material unterstützten.
Ohne dieses Baumaterial hätten wir es nie geschafft!

D A N K E !    D A N K E !    D A N K E !