Katzenhilfe Hoyerswerda e.V
Industriegelände Straße A
02977 Hoyerswerda

Tel: 03571 | 428180
Fax: 03571 | 428180
E-Mail:
katzennot@gmx.de

Wieder geht ein Jahr zuende

Wieder geht ein Jahr zuende! Das wir auch das Jahr 2010, was in unserer Laufbahn wirklich das schwerste Jahr war mit den meisten Sorgen, einigermaßen gut überstanden haben, verdanken wir mit einem herzlichen Dankeschön für die Unterstützung der ARGE Hoyerswerda, der Firma PSW, dem Ordnungsamt Hoyerswerda und besonders allen Sponsoren, Paten und Mitgliedern unseres Vereines. Ihnen allen gebührt unser tiefster Dank für Ihr Interesse und dem Erhalt unseres Vereines mit seinem Tierheim für notleidende Katzen und Kleintiere.

Das Jahr 2010 war und ist immer noch für uns besorgniserregend. Überfüllung war für uns schon seit längerem das Thema, aber was sich in diesem Jahr abspielte, war schlechtweg nur noch der Wahnsinn. Es kamen so viele Katzen als Fundtiere, noch mehr Abgaben aus Haushalten und besonders extrem viele Jungtiere hier an. Wir waren gezwungen, das Tierheim zu erweitern, damit wir die Tiere artgerecht unterbringen können. Unsere täglichen Kosten stiegen enorm an, was auch jetzt noch unser *Sorgenfaktor eins* ist.

Besondere Highlights, die uns tief berührten und erstaunten, waren einmal die riesige Spendenaktion, die durch Sandra Ribesmeier aus Emmerting ins Leben gerufen wurde und uns eine wahnsinns Futterspende einbrachte. Unterstützt wurde diese Aktion durch die Firma ProPet - Geschäftsführer Herrn Koller und die vielen Kunden, die in Sandras "Tieroase" für ihre Tiere einkaufen. Obwohl sie alle so weit von Hoyerswerda entfernt sind, haben sie so viel Vertrauen in unsere Arbeit gesetzt und uns würdig für Ihre Spenden gehalten. Dafür den herzlichsten Dank an alle Beteiligten! Besonderer Dank gebührt Dir, liebe Sandra, denn Du hast solch ein Wunder schon zum wiederholten Male für uns möglich gemacht.


Einen weiteren Aufschwung erhielten wir, als sich bei uns überraschend das MDR mit der Sendung "tierisch, tierisch" mit Uta Bresan anmeldete. Zum Welttierschutztag sollte in unserem Tierheim gedreht und unsere Tiere vorgestellt werden. Wir können nur d a n k e, d a n k e sagen, denn es war eine wunderbare Erfahrung, die wir mit diesem tollen Filmteam an drei Tagen machen durften und für uns eine besondere Ehre. 20 unserer besonders schwer vermittelbaren Katzen, bedingt durch ihr Alter, Behinderungen usw. fanden durch diese Sendung ein neues liebevolles Zuhause.


Das hat uns imens berührt, besonders, wenn wir heute sehen, wie gut es diesen Katzen geht und welches Glück sie gefunden haben. Unsere aufopferungsvolle Arbeit, gerade an diesen Tieren, die besonders durch Menschenhand geschädigt wurden, hat sich wieder einmal gelohnt. Auch diese Tiere haben ein Recht auf Leben!

Es gäbe noch vieles zu berichten und zu erzählen, viel ist in einem Jahr geschehen. Es gab viele traurige, aber auch viele schöne Momente, viel Arbeit, viele Sorgen. Trotzdem haben wir mit allen Problemen auch wieder das Jahr 2010 gemeistert. Wir hatten viel Glück, viel Zuspruch und Vertrauen durch viele liebe Menschen, die unsere Arbeit schätzen, ehren und für würdig empfinden. Das ist mehr, als man erwarten kann. Dafür allen, auch denen, die wir hier nicht namentlich nennen können, aus tiefstem Herzen unseren herzlichsten Dank.

Dennoch möchte einige liebe Tierfreunde mit Namen nennen, denen wir, besonders ich persönlich, zu großem Dank verpflichtet sind. Es handelt sich hier um Frau Susanne Eisenbeiß aus Nürnberg, Frau Manuela Knoll aus Merklingen, Yvonne Heine und Andre Zimmerling aus Dresden. Sie haben stets ein offenes Ohr für unsere Probleme und sind immer zur Stelle, wenn sie sofort gebraucht werden. Nicht zuletzt möchte ich unseren Vorstandsmitgliedern herzlich für Ihre langjährige Treue, selbstlose Einsatzbereitschaft egal zu welcher Zeit, ihrem Verständnis für jegliche Probleme und besonders für die aufopferungsvolle Arbeit an unseren vielen Katzen und Kleintieren, die so oft schon lebensrettend war, meinen Dank aussprechen. Euch gebührt für Eure direkte Arbeit an den Tieren, für die nötige Liebe und Einfühlungsvermögen ein ganz besonderes Dankeschön!



Ich wünsche allen an unserer Tierschutzarbeit Beteiligten aus Nah und Fern ein wunderschönes, geruhsames Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins Jahr 2011 und hoffe, dass ihr uns alle auch im kommenden Jahr tatkräftig unter die Arme greift. Erhaltet mit uns zusammen unser Tierheim für notleidende Katzen und Kleintiere, denn gerade an den uns anvertrauten Tieren kann man es sehen - es lohnt sich!

Danke nochmals für jegliche Unterstützung
Ihre Christina Koch