Katzenhilfe Hoyerswerda e.V
Industriegelände Straße A
02977 Hoyerswerda

Tel: 03571 | 428180
Fax: 03571 | 428180
E-Mail:
katzennot@gmx.de


Das war 2008 bei der Katzenhilfe Hoyerswerda!

Das Jahr 2008 neigt sich nun seinem Ende zu und wir möchten diesen Anlaß dazu nutzen, uns bei allen Tierfreunden, Paten, Sponsoren, Betrieben und Ämtern für eine sehr gute Zusammenarbeit und eine super Unterstützung unseres Vereines, zu bedanken.
Im Besonderen danken wir der Firma PSW und der ARGE Hoyerswerda, die sich immer sehr für unsere personaltechnischen Belange engagieren, ohne die die Führung unseres Hauses nicht möglich wäre.

Gerade in diesem Jahr war Hilfe von außen dringend nötig, denn wir hatten in all den Jahren unseres Bestehens das erste Mal eine ganz ernst zu nehmende Phase durchgemacht. Die Angst, das Tierheim schließen zu müssen, machte uns in den Sommermonaten das Leben schwer.
Durch unseren Hilfeaufruf im Internet ging dann eine Welle der Hilfsbereitschaft los, die wir heute noch nicht fassen können. Sie, liebe Tierfreunde, haben es möglich gemacht, dass unseren Schützlingen das Dach über dem Kopf erhalten bleiben kann und wir unsere Sorgen vertreiben konnten. Es war einfach nur der Wahnsinn, was sich in der Zeit von Juni - August in unserem Tierheim abspielte. Post- und Lieferverkehr wechselten sich täglich bei uns mehrfach ab.

Besonderer Dank gilt an dieser Stelle auch unserem neuen Mitglied Kornelia Hinz aus Dresden, die sich fast Tag und Nacht um Spendensendungen für unser Tierheim bemühte und unwahrscheinlich viel erreichte.

Auch an Frau Elsbeth Post aus Köln und Yvonn Nickels aus Bielefeld ein ganz besonders großes Dankeschön, denn was diese beiden Frauen auf die Beine stellten und immer noch stellen, kann gar nicht in Worte gefaßt werden.

Unsere Mitglieder André Zimmerling und Yvonne Heine aus Dresden sind immer für uns da und finden ebenfalls ständig einen Weg, Unterstützung für unser Tierheim zu organisieren.
Sie sind es auch, die jährlich zum Jahresende über Wochen und viele viele Stunden ihre Freizeit opfern, um unsere wunderschönen Jahreskalender mit den Fotos unserer Tierheimkatzen zu basteln. Keiner kann sich vorstellen, was darin für Aufwand steckt.
Auch ihnen ein ganz besonderes Dankeschön!

Wir können nicht alle lieben und treuen Tierfreunde mit Namen nennen, die Liste führte ins Unendliche. Wir hoffen, dass unser Dankeschön zum Jahresende auch alle die erreicht, die im Hintergrund bisher ein großes Herz für unseren Verein hatten und haben.

Auch in diesem Jahr war es eine wahre Katzenflut, die besonders in der 2. Jahreshälfte unser Haus füllte. Viele, viele Haushaltabgaben aus den verschiedensten Gründen, aber auch unendliche Fundtiere, besonders in der Jungtierzeit, trafen bei uns ein.
Was am erbärmlichsten für uns ist, wenn Katzen, egal welchen Alters, einfach nachts feige über unserem Zaun landen. Menschen, die ihr Tier so entsorgen oder gar noch schrecklicher, können weder Herz noch Gewissen haben. Wir verachten sie!!!
Wir haben immer offene Ohren und Herzen für Fälle, wo ein Tier nicht mehr gehalten werden kann und sind bereit zu helfen. Deshalb wäre diese Entsorgungsmethode nicht notwendig, die für die betreffenden Tiere einfach nur grausam ist.

Aufgenommen haben wir in diesem Jahr ca. 200 Katzen, die als Fundtiere oder als Haushaltabgabe bei uns landeten.
Vermitteln konnten wir in diesem Jahr leider nur 140 Katzen. Auch die Vermittlungen gehen jährlich zurück, was uns bereits Sorgen bereitet. Somit wird unser Tierheim wohl ständig mit einer Überfüllung kämpfen müssen.
Auch die bisherige Erweiterung des Tierheimes wird wohl in Zukunft bald nicht mehr ausreichen.

Jetzt kurz vor Weihnachten hätten wir noch viele Vermittlungen tätigen können, was wir jedoch jährlich ab Mitte Dezember bis zur ersten Januarwoche ablehnen. Die Begründungen wofür die Leute die Katzen so dringend noch vor Weihnachten benötigen, lassen erkennen, wie verantwortungslos sie sind und dass sie gar kein Verständnis für solch ein Wesen haben.
Wir können großzügig darüber hinweg sehen, wenn wir dann bei Ablehnung beschimpft werden! Auch dafür bedanken wir uns, denn das bestätigt nur unseren Verantwortungssinn in Sachen Tierschutz!

Erfreut haben uns auch die vielen Besucher aus dem gesamten Bundesland in diesem Jahr. Wir freuen uns natürlich sehr darüber, dass soviel Interesse an unseren Verein, seinem Tierheim und unserer schweren Arbeit im Tierschutz besteht.
Einen ganz besonderen Gast und treuen jahrelangen Sponsor konnten wir noch im Monat November emfpangen und endlich persönlich kennen lernen. Dr. Bretzke und seine nette Frau besuchten uns, besichtigten das Tierheim und bei einem Kaffee wurde angeregt geplauscht. Ein schöner Tag für uns alle und wir hoffen bald wieder auf einen Wiederholungsbesuch.

So auch die Familie Gemeinhardt aus Hohenstein-Ernstthal, die jährlich zu Ostern und Weihnachten zu Besuch kommt.
Vier unserer Schützlinge, die wirklich bereits ein ganz schlimmes Schicksal hatten, fanden bei diesen großen Tierfreunden bereits ein ganz liebevolles fürsorgliches Zuhause. Und wenn Familie Gemeinhardt kommt, so ist das Fahrzeug voll geladen bis auf den letzten kleinsten Platz mit den schönsten Spenden. Danke!

Eine ziemlich große Überraschung kam als Weihnachtsengel bei uns vorbei geschneit. Frau Leppin aus Schwarzheide und ihre Mutter. Die größte Weihnachtsüberraschung überhaupt für uns, die wir uns nicht hätten im geringsten träumen lassen. Diese Überraschung wird uns im kommenden Jahr vieles ermöglichen, was unseren Katzen zu Gute kommt. Wir danken nochmals aus tiefstem Herzen.

Auch dem Vorstand, den Mitgliedern und dem gesamten Team der Katzenhilfe Hoyerswerda e.V. sei an dieser Stelle herzlichst gedankt. Ohne Eure Mitarbeit und Treue wäre unsere tägliche schwere Arbeit nichts wert!
Ein starkes Team, welches immer einsatzbereit ist, egal ob Wochenende, Feiertage oder Sonstiges - Tierheim geht immer vor! Danke, danke, danke!

In diesem Sinne wünschen wir allen, die sich angesprochen fühlen, ein recht frohes und friedliches Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und für 2009 alles erdenklich Gute im persönlichen und beruflichen Leben.
Wir hoffen weiterhin darauf, dass Ihr uns und unsere Schützlinge, auch im Jahr 2009 nicht vergesst.

Alles Liebe
Christina Koch und das Team der Katzenhilfe Hoyerswerda e.V.